1 minute gelesen

7 Must-Haves, die Ihre optimale Simulations-Software ausmachen

Featured Image

 

Sie sind auf der Suche nach einer neuen Kunststoffspritzguss-Simulationssoftware und wissen noch nicht so ganz genau, wo oder wie Sie mit der Suche beginnen sollen und was genau bei einer solchen Software wichtig ist? Dann haben wir hier ein paar Tipps für Sie, die Ihnen bei der Auswahl der für Sie optimalen Software behilflich sind.

1. Schnelle Rechengeschwindigkeit

Rechengeschwindigkeit ist essenziell, da Sie in den meisten Fällen nicht nur eine einzige Simulation rechnen werden, sondern verschiedene Varianten miteinander vergleichen wollen, um die beste Lösung zu identifizieren.

2. Höchste Genauigkeit

Die schnellste Software bringt Ihnen natürlich nichts, wenn Sie keine genauen Ergebnisse liefert. Es ist heutzutage noch nicht Stand der Technik, dass Ergebnisse zu 100% die Realität abbilden. Sie sollten jedoch darauf achten, dass die Software für die Sie sich entscheiden, möglichst nah dran ist. Dies können Sie im Voraus zum Beispiel durch die Durchführung einer Dienstleistung herausfinden. Der zusätzliche Vorteil: Sie können die Ergebnisse gleich für ein laufendes Projekt nutzen.

3. Einfache Bedienbarkeit

Simulationssoftware ist ein komplexes und mächtiges Werkzeug. Wenn Sie diese neu einführen, werden Sie und Ihre Mitarbeiter erst lernen müssen, dieses zu bedienen. Wenn Sie sich verschiedene Software-Anbieter anschauen, sollten Sie unbedingt auf eine intuitive Menüführung achten. Sie machen sich den Einstieg sonst unnötig schwer.

4. Ergebnisdarstellung

Die relevanten Ergebnisse sollten leicht zugänglich, interpretierbar und teilbar sein. Fragen, die Sie sich stellen sollten, sind: Welche Exportformate unterstützt die Software? Sind die Ergebnisse, die Sie brauchen, einfach verfügbar und wie einfach ist es, diese zu interpretieren und mit Ihren Kunden und Kollegen zu teilen?

5. Optimierungsfunktion

Wenn Sie das optimale Ergebnis, gegeben aller Parameter, erzielen möchten, müssen Sie aus sehr vielen Simulationen die Beste finden. Das können Sie bei 10 Varianten vielleicht noch händisch machen. Bei 40, 50 oder mehr Varianten wird das aber nicht mehr gelingen. Ihre Software sollte also eine automatische Optimierungsfunktion anbieten. Deutschsprachiger Support und kurze Wege zum Entwicklerteam der Software sind dabei ein absolutes Plus.

6. Integrierbarkeit

Die Simulationssoftware sollte sich so nahtlos wie möglich in andere Softwareprodukte integrieren. Dies betrifft sowohl vorgeschaltete Software, wie Ihr CAD-Programm, als auch nachgelagerte Anwendungen, die die Maschineneinstellungen oder die Qualitätssicherung betreffen.

7. Ein guter Support

Gerade in der Anfangszeit werden Sie einige Fragen haben und Unterstützung benötigen. Ein schneller und kompetenter Support ist das A und O, damit Sie und Ihr Team schnell fit werden und das Optimum aus dem neuen Prozess herausziehen können.

Vor- und Nachteile einer Spritzgusssimulation

 

 
SpritzGUSSSIMULATION BIETET VIELE PLUSPUNKTE

Ob in der Raumfahrt, im Straßenverkehr oder in der Industrie. Rund um den Globus werden...

Read More